Suche
  • anjahoch

Das Ritual des Redestabs


Die Kultur und Naturverbundenheit der Indianer haben mich schon immer fasziniert.

Heute möchte ich Ihnen ein besonderes Ritual vorstellen, das viele Stämme bis heute praktizieren.

Das Ritual des Redestabs


Der Redestab ist meist ein sehr kreativ geschmückter Stab. Der z.B. mit Federn und anderen Schmuckstücken verziert wird.


Aber es kann auch ein anderer Gegenstand sein (z.B. ein Stein)

Wenn eine Gruppe in einer Runde zusammensitzt, spricht nur eine Person, nämlich die, die den Redestab in der Hand hält. Diese Person wird von Niemandem unterbrochen und bekommt die volle Aufmerksamkeit.

Danach geht der Redestab an die nächste Person in der Runde.

Dieses Ritual wird häufig angewendet, um wichtige Entscheidungen herbeizuführen.


Wir können das Ritual für uns nutzen

Manchmal passiert es, dass wir den Anderen beim Erzählen unterbrechen oder dazwischen reden, und den Gegenüber nicht ausreden lassen.

Hier können wir dieses Ritual der Indianer nutzen.

Dazu brauchen wir keinen Redestab, es reicht ein beliebiger Gegenstand, z.B. ein Stein.

Wenn Sie das nächste Mal etwas in der Familie oder einer anderen Runde besprechen möchten oder eine wichtige Entscheidung treffen müssen, machen sie es wie die Indianer.


Setzten sie sich an einen Tisch

Ein Stein macht die Runde. Es redet nur derjenige, der den Stein in der Hand hält. Niemand unterbricht die sprechende Person. Erst mit der Weitergabe des Steines ist die/der Nächste dran.

Insbesondere bei heiklen Themen besteht die Gefahr, dass alle durcheinander sprechen, niemand dem Anderen richtig zuhört, dadurch falsch verstanden wird, Missverständnisse auftreten und somit neue Konflikte entstehen.


Der Redestein sorgt für einen geordneten Gesprächsablauf


Versuchen sie es




Mögest Du glücklich sein

Anja Hoch

86 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen